Mittwoch, 24. April 2013

Abschied

Wie oft Verabschieden wir uns von etwas oder jemandem!

Tag für Tag!
Wir merken es gar nicht!
Es ist nicht bewusst!

Wann aber wird es Bewusst?
Selten!

Erst wenn es etwas ist das uns am Herzen liegt, dann wird es Bewsst und dann würden wir es doch gerne halten!
Hinauszögern!
Solange wie möglich!

Und wenn es dann verabschiedet ist, dann halten wir fest daran!

Ich glaube nach dem Gespräch heute Abend, mit einem wundervollen Menschen, ist mir wirklich geworden was Abschied mit nachsehen und nachtragend zu tun hat!

Ich kann Abschied nehmen und dabei das was ar immer und ständig mit tragen und nachtragen!
Doch ist das befreiend?

Oder ich sehe dem ganzen nach, winke ihm nach, lasse es ziehen in seiner ganzen Schönheit und Kraft die es in mir hinter lassen hat!

Auch wenn es zutiefst Schmerzhaft war, war es doch niemals ganz Schmerzhaft, den es gab auch das Gute in dem Schlimmen!

Und dem Schlimmen kann ich Nachsehen, wenn ich das Gute in meinem Herzen halte und mich an dieser Schönheit erfreue, wenn ich mich erfreue bin ich frei vom halten und wenn ich frei bin vom halten, dann kommt das Neue und wenn das Neue kommt, dann kann das Alte in Frieden gehen!



-copyright pammg-