Montag, 20. Mai 2013

Choleriker

Choleriker sind eine ganz spezielle Gattung unter uns Menschen!

Sie sind die die glauben, das sie durch ihr schreien und toben andere dazu bringen, sich so zu Verhalten wie sie es wollen!

Was auch stimmt!
Denn in erster Linie, sind sie die die lauter Schreien und Toben, man kann mit ihnen nicht reden und irgendwann, gibt man resigniert auf, man sorgt dafür das es dem Choleriker an nichts mangelt, damit er ja nicht wieder ausrastet, den davor hat man irgendwann Angst!

Tchja, aber schauen wir uns mal den Choleriker genauer an!
Mich erinnert das immer an ein kleines, trotziges, verwöhntes, rotznäsiges Kind, dem jemand sein Spielzeug weggenommen hat!

Was macht Muttern?
Sie läßt ihn!

Choleriker als erwachsene sind nichts anderes!
Kinder!

Aber, da sie erwachsen sind, versuchen wir ihnen mit Vernunft zu kommen!
Ganz blöd, wird es wenn so ein Mensch der Chef ist, oder ein Nachbar!

Diesen Menschen in irgendeiner weise mit Vernunft zu kommen, ist als wenn man fünfzig Cent in eine Parkuhr wirft und ihr versucht zu erklären, das sie 60min geben soll, anstatt 30min!

Aber wie geht man mit solchen Menschen um?

Das habe ich mich selbst siebzehn Jahre gefragt!
 Ich kenne da nämlich einen, der ist so!

Am besten gar nicht!
Man sieht sie nicht an, man geht an ihnen vorbei, selbst wenn sie ausrasten, toben, bald einen Herzinfarkt bekommen!
Sie sind die Luft, die man eben nicht einatmet, weil man sich dazu entscheidet, in die Berge zu ziehen, weil da die Luft besser ist!

Sie sind das Nahrungsmittel, das man eben nicht ist weil es vergiftet ist!

Das sie so sind, ist eben vielleicht, weil sie kleine Kinder sind, die nie etwas anderes gelernt haben als das, sich auf diese Art und weise ihr recht zu verschaffen!

Wir sind aber nicht dafür da, ihnen ihre Befindlichkeiten zu erfüllen, das sollen sie mal schön selber machen!
Wir sind auch nicht ihre Eltern, wir müssen sie nicht erziehen!
Und wir sind auch nicht das Problem, das sie zum ausrasten bringt, das was sie ausrasten läßt ist ganz allein ihre eigene Unselbständigkeit!

Noch mal!

Sie haben ein Problem!

Nicht wir!

Das perfide an Cholerikern ist, das sie es schaffen uns glaubend zu machen, das wir das Problem sind!

Sich einmal bewusst zu machen, das sie es sind, die ein Problem haben, kann sehr hilfreich sein!

Aber was ist mit denen die mit dieser Gattung Mensch verheiratet sind oder ein Elternteil hatten, das in cholerischen Anwandlungen, einem die Kindheit und Jugend versaute und einem vor Angst und Panik nicht schlafen ließ!

Ich hab auch das gehabt!
Ich hab es hinter mich gebracht!
Ich hab es geschafft!

Ich hab es hinter mir gelassen und drehe mich danach nicht mehr um, denn letztlich, werden sie auf irgendeine Art zur Rechenschafft gezogen!

Spätestens am Tag der Beerdigung, wenn ihnen keiner einer eine Träne nachweint und wenn der Leichenschmaus zu einem Fest der Befreiung wird!





-copyright pammg-