Sonntag, 2. Juni 2013

Sonntag Morgen

Morgens um sieben irgendwo in Deutschland!

Die Sonne bricht sanft durch die Wolken und spiegelt sich in den noch frischen Regentropfen!
Ihr funkeln, verwirrt die Augen und der sanfte Nebel, wandert über die Wiese.
Taucht alles in eine magische Aura voller Geheimnisse, in denen alle Möglichkeiten des Lebens
verborgen sind!

Pollen werden vom Wind durch die Luft getragen, wie kleine Schneeflocken erscheinen sie.
Landen sanft auf dem Weg und bedecken ihn, so das er von einer Decke weichen Weiß überzogen ist!

Rechts neben mir, der Fluss!
Angefüllt mit Wasser, das aus den Bergen herunter fließt!
Ein gurgeln und blubbern vermischt sich mit dem Schrei des Eichelhärs, der über mich hinweg fliegt!

Er warnt die anderen Bewohner der Natur!

Seine Aufgabe!
Seine Erfüllung!

Immer wieder fällt es mir auf!
An Sonntagen liegt ein Zauber über allem!

Wieso, weiß ich nicht!
Doch es ist nicht wie an anderen Tagen, an denen ich gleich nach dem Nachtdienst spazieren gehe!

Sonntags ist es Still, Ruhig, Gelassen!
Ein tiefer Atemzug der Freiheit liegt über allem!

Selbst die Natur ist an Sonntagen anders!
Erholter, fließender, auch reifer!

Sonntag morgen ist alles anders!
Vielleicht ist deswegen der Sonntag ein Ruhetag!

Ich genieße diese Minuten, in denen man sich in eine andere Welt versetzt fühlt!
Bevor man wieder in seine eigene Welt zurück kehrt!



-copyright pammg-