Sonntag, 11. August 2013

Schmerzen

Kennt ihr das?

Schmerzen, die einen dazu bringen, zu überlegen ob man jetzt einen Amoklauf begeht oder ob man besser sterben will!

Bestimmt, kennt ihr das!

Kopfschmerzen, die einen dazu bringen den Wahnsinn vor zu ziehen!
Man verzieht sich in das dunkelste Eck, dass man finden kann, legt sich irgendetwas über die Augen.
Das warten darauf, das endlich das Schmerzmittel wirkt.

Clusterkopfschmerz!

Erst rennt man durch die Gegend wie ein aufgescheuchtes Huhn nur um dann irgendwann in völliger Erschöpfung an Ort und stelle liegen zu bleiben.

Ja, so ist das.
Zum Schmerz und der Unruhe, gesellt sich noch Aggression dazu.

Ja, da sind sie ja wieder meine drei lieben Freunde. Sie feiern mal wieder eine Party und ich bin ihr Partykeller.
Super!
Ich frage mich, wann sie den Termin ausgemacht haben.
Immer dann wenn ich mich auf einen Abend voller Ruhe freue, treten sie auf.

Manchmal kriege ich sie.
Da nehme ich schon beim kleinsten Anflug, Schmerzmittel in der Tagesdosis.
Aber das scheint sie nicht zu Jucken.
Spätestens, wenn ich dann im Restaurant sitzte, sagt mir mein Magen: " Nix da, Essen ist heute nicht. Sonst spuck ich es wieder aus.!"

Natürlich hör ich nicht darauf.
Bestelle mir, wohlweislich das ich es eh nicht lang drin behalte, Nudeln.
Meine Unruhe wird schlimmer.
Früher konnte ich dann wenigstens rauchen, was ja nicht gerade Förderlich ist aber es ist etwas wo man sich beschäftigen kann.
Heute sitzt man da, auf das was mein Gegenüber redet kann ich schon lange nicht mehr konzentrieren!
Ich spüre, wie mir immer flauer wird.
Meine Muskeln zittern und am liebsten würde ich jetzt hier rausrennen.
Geht aber nicht.
Langsam kommen die ersten Schweißausbrüche und das Essen.

Immer noch redet mein Gegenüber und schiebt sich genüsslich eine Gabel nach der anderen ein.
Beim mir fängt gerade die Party an und ich will nur noch eines.
Hier raus.
Alles riecht schrecklich, die Menschen sind zu laut und der Typ auf der anderen Seite des Tisches schmatzt.

Ah, da ist sie ja.
Sie hat gefehlt.
Aggression.
Jetzt sind sie alle zusammen.
Ich fange an zu zittern.

" Ist mit dir alles Ok?"
Saublöde Frage, wenn du nicht so mit deinem Scheiß Leben beschäftigt wärst, würdest du sehen, das ich gerade davor bin dir den Hals um zu drehen, denke ich.

Atme tief durch.
" Ich ...., mir ist nicht gut. Ich glaube, ich gehe besser nach Hause!" antworte ich leise.
Mittlerweile, kann ich meinen Kopf kaum noch drehen, meine Bluse ist durchgeschwitzt und ich habe den leichten Anflug, von Mordgedanken.

" Ach nein, jetzt wo ich dir gerade erzählen wollte, wie ich den Vertrag über die Lebensversicherung abgeschlossen habe! Also das war..., "

Ich rufe die Kellnerin und zahle.
Gehe an mein Auto.
Ich glaube, er hat nicht mal bemerkt, dass ich gegangen bin.

Jedenfalls hat er der Kellnerin ziemlich lange in den Ausschnitt geschaut.

Als ich zu Hause bin, bin ich dann doch ganz froh, das sie heute Party feiern.
Allein die Vorstellung mit ihm bei klarem Verstand, Abend zu essen, davor graut mir jetzt.

Ich kotze die Nudeln raus und höre meinen Magen sagen: " Ich hab es dir gesagt!"
" Ja, ist gut!" bluffe ich ihn an.
Lege mich hin.
Schmerz, Unruhe und Aggression halten für einen Moment inne.
Brav sage ich Danke.
Auch wenn ich jetzt hier liege und mich für die nächsten paar Stunden nicht vom Fleck rühren kann, so bleibt mir doch ein langweiliger Abend erspart.

Vielleicht sollte ich die drei Fragen ob ich mit feiern darf!
Vielleicht gibt es gute Musik und was leckeres zu trinken!
Doch bevor ich Fragen kann, muss ich mich noch mal übergeben, danach habe ich keine Lust mehr und beschließe einfach zu schlafen.
Wenn ich aufwache, geht es mir besser!
Aber die drei werden einen deftigen Kater haben!
Dieser Gedanke bringt mich zum lächeln!

- copyright pammg-